Kontakt

Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner in Ihrer Region:

Ansprechpartner suchen

Fahrzeugwerk
Borco-Höhns GmbH & Co. KG

Industriestraße 1-3
27356 Rotenburg

Rufen Sie uns an unter 04261 671-0

Vereinbaren Sie einen Rückruf

Schreiben Sie uns eine Mail an info@borco.de

Nutzen Sie unser Kontaktformular

  • Frühstücksflotte
    auf Kurs Expansion

Firmeninhaber Dieter Hohlt plant Ausbau seines Erfolgsmodells.

Seit 1990 rollt der Frühstück- und Snackservice des Unternehmers Dieter Hohlt durch das Osnabrücker Land. Eine Flotte an Verkaufswagen steuert Unternehmen, Privathaushalte und Schulen an und bringt die frischen Snacks direkt vor die (Büro)-Tür. Das Rezept des Bissendorfer Teams: Topware und Vielfalt, Kreativität und Pünktlichkeit sowie Serviceorientiertheit.

Käse oder Aufschnitt, Thunfisch und Zwiebelringe , Fleischsalat oder Lachs – die Liste der leckeren Brötchenauflagen beim rollenden Frühstücks- und Snackservice Hohlt ließe sich noch lange fortsetzen. Wie lecker, frisch und abwechslungsreich die Produkte sind, lässt sich schon aufgrund der Fotomontagen auf den Verkaufwagen erkennen.

„Die Baguettes, Brötchen & Co, made by Hohlt, sind eins zu eins original abfotografiert“, sagt Dieter Hohlt. Hellgrüne Schrift auf dunklem Untergrund sind die Firmenfarben, zugleich Erkennungszeichen des Betriebes in unmittelbarer Nähe zur A30. Ab früh morgens werden die ersten Brötchen produziert. Produktions- und Kühlräume liegen direkt nebeneinander, die Logistik zur Warenanlieferung, Lagerung und hygienisch einwandfreien Fertigstellung ist bestens aufeinander abgestimmt. Wichtiges Thema sei die optimierte Logistik mit schnellen und reibungslosen Abläufen zwischen Wareneinkauf, Lagerung und Produktion, sprich Belegen der vielen tausend Brötchen, damit genau getaktet ein Fahrzeug nach dem anderen in sein Verkaufsgebiet starten kann. „Unsere Fahrerin mit der längsten Anfahrstrecke in Bad Oeynhausen muss für den pünktlichen Verkaufsstart natürlich zuerst bestückt werden,“ erklärt Julian Hohlt die internen Abläufe. Verstärkung in der Geschäftsführung bekommt Dieter Hohlt nicht nur durch Sohn Julian sondern auch von Geschäftsführerin Heike Verges. Das Thema Frühstücksservice passe gut zum weiteren Ausbau insbesondere in attraktiven Ballungsräumen wie Gewerbegebieten mit vielen mittelständischen Unternehmen, die selbst keine Kantine vorhalten, so Heike Verges.


Dieter und Julian Hohlt sowie Heike Verges wollen jedenfalls „Gas geben“ und weiter expandieren. Die Auswahl und Pflege der Verkaufsfahrzeuge als fahrende Visitenkarte zählt doppelt, nennen die Geschäftsführer einen wichtigen Punkt. Alle Wagen des Frühstücks- und Snackservice sind einheitlich „von der Stange“, mit 3,30 m langem Verkaufstresen. Einzige Besonderheit seien die optimierte Ablageflächen für den schnellen Verkauf sowie gute Kühlmöglichkeiten plus Standheizung, da auch im Sommer morgens um 5 bzw. 6 Uhr beim Bestücken des Fahrzeuges die Außentemperaturen empfindlich kühl sein könnten. Einige weitere Regeln für den betriebswirtschaftlichen Erfolg sind aus langjähriger Erfahrung außerdem nach der Einschätzung Hohlts unerlässlich. „Bis zu 50 Stopps an einem Vormittag zwischen 7 Uhr und 13 Uhr sind machbar, soweit die Entfernungen zwischen den einzelnen Haltepunkten dies zulassen. Das hänge jedoch von der jeweiligen Größe des Unternehmens ab. Je mehr Mitarbeiter, umso mehr Einsatz des Verkaufspersonals beim Kunden sei gefordert. Möglichst viele zusammenhängende Adressen in einem Gewerbegebiet sei letztlich immer das Ziel.